Warum Unternehmen an kununu nicht vorbeikommen

Ann-Katrin Roscheck Im Gespräch, Über uns Kommentieren

Kununu aus Expertensicht: Das kann die Bewertungsplattform

„Aus unserer Zusammenarbeit mit Unternehmen wissen wir, dass kununu  bei den meisten Firmen völlig unterschätzt wird“, erzählt Maik Schulze im Gespräch mit BS Mönke. „Dabei machen wir die Erfahrung, dass sich viele Bewerber von den Bewertungen stark beeinflussen lassen.“

Maik Schulze gehört zum Partnernetzwerk unseres Krefelder Personalvermittlungsbüros. Gemeinsam mit seinem Kollegen Rüdiger Bleckmann betreibt er eine Fachkräftevermittlungsagentur in Köln. „BS BleckmannSchulze“ betreut dabei vor allem Adressaten aus Industrie, Technik und Logistik, Büros für Organisation, Finanzen und Dienstleistungen, Adressaten der Informationstechnologie und des Sozial- und Gesundheitswesens sowie Zugehörige des Ingenieurwesens, Maschinenbaus und der Elektrotechnik. „Wir leben in Zeiten des Fachkräftemangels – trotz Corona“, beschreibt der Geschäftsführer. „Auch in der Zeitarbeit können sich gute Bewerber oft aussuchen, wo sie arbeiten möchten. Einen positiven Eindruck zu hinterlassen, ist dabei für uns, aber auch für die Unternehmen, an die wir vermitteln, wesentlich.“

Das ist kununu: Eine unabhängige Arbeitgeber-Bewertungsplattform

Kununu ist die mit Abstand größte und bekannteste Arbeitgeber-Bewertungsplattform im deutschsprachigen Raum. Arbeitnehmer können hier ihren aktuellen, ehemaligen oder potenziellen Arbeitgeber bewerten. Diese Bewertung ist anonym und schützt den Arbeitnehmer. Ob die Arbeitsatmosphäre, das Vorgesetztenverhalten, der Kollegenzusammenhalt, die Gehaltseingruppierung oder die Work-Life-Balance, das Bewertungsportal fragt umfassend ab. „Die internationale Alternative zu kununu nennt sich ‚glassdoor‘, übersetzt bedeutet das ‚gläserne Tür‘. Dieser Begriff fasst das, was das deutsche Bewertungsportal ausmacht, gut zusammen“, erklärt Schulze. „Es erschafft einen gläsernen Käfig um den Arbeitgeber. Dieser wird komplett transparent.“  

Als Unternehmen kununu steuern: Deswegen ist das Portal so wichtig

Genau aus diesem Grund sei es für Unternehmen, die auf Mitarbeitersuche sind, so wichtig, Bewertungen auf kununu so gut es geht zu steuern. Negative Bewertungen, so weiß Schulze aus Erfahrung, seien schnell einmal geschrieben.

Von positiven Erlebnissen zu berichten, erfordere dagegen oft eine Einladung. „Im Personalwesen eines Unternehmens sollte deswegen gezielt besprochen werden, wie wir Mitarbeiter, die positiv mit der Firma verbunden sind, auffordern können, eine Bewertung abzugeben“, erklärt der Experte. „In unserer Unternehmenskommunikation sind die Abläufe zum Beispiel fest verankert.“ Hat ein Personalvermittler mit einem Bewerber erfolgreichen Kontakt, bittet er ihn irgendwann durch das Senden eines Links zum Bewertungsportal, eine Beurteilung abzugeben und dadurch den Ruf des Personalvermittlungsbüros zu stärken.

Die BS-Personalvermittlungsbüros bieten Workshops zu kununu an

„Wir erleben dadurch, dass Arbeitssuchende häufiger zu uns kommen als zu Konkurrenten, die kununu nicht so ernst nehmen“, so der Kölner weiter. Die Personalvermittlungsagenturen der BS Group, zu der sowohl BS Mönke als auch BS BleckmannSchulze gehören, bieten deswegen spezielle Workshops für Unternehmen an. In diesen Workshops werden Verantwortlichkeiten geklärt, es wird besprochen, wie positive Bewertungen initiiert werden können und auch, wie mit Kritik auf dem Portal umgegangen werden soll. „Als Arbeitgeber habe ich die Möglichkeit, die Bewertungen zu kommentieren. Hier muss ich mir aber gut überlegen, ob ich das möchte“, erklärt Schulze weiter. „Wir haben uns dagegen entschieden, denn dann würden wir uns in der Verpflichtung sehen, auch alle positiven Beiträge zu kommentieren.“ Das, so der Fachmann weiter, sei aber immer eine individuelle Entscheidung. Würde sich ein Unternehmen entscheiden, auf die Kritik zu reagieren, solle unbedingt eine Sprachregelung festgelegt werden. „In erster Linie ist es wichtig, die Kritik ernst zu nehmen“, beschreibt er. „Jede Kritik sollte intern besprochen werden. Sie gibt uns die Möglichkeit, von Schwachstellen zu lernen.“

Gütesiegel: Kritik vom Experten

Maik Schulze hat aber nicht nur positive Worte für das Bewertungsportal übrig. Kritisch sieht er inzwischen einige „Gütesiegel“, die das Portal Unternehmen anbietet. Hat ein Arbeitgeber ein gewisses Ranking erreicht, kann es sich mit Siegeln auszeichnen lassen. „Für das Werben mit dem Siegel verlangt kununu leider inzwischen Geld“, erklärt der Kölner. „Für mich sind die Siegel deswegen nicht mehr ganz objektiv.“ Denn auch kleine Firmen, die über nicht so viel Budget verfügen, können schließlich ein guter Arbeitgeber sein.

BS Mönke im Bewertungsportal: So wird die Krefelder Personalvermittlung bewertet

Sie möchten die Bewertungen von BS Mönke als Personalvermittlung in Krefeld einsehen? Sie möchten uns als Arbeitgeber bewerten? Hier gelangen Sie direkt zu unserer kununu Arbeitgeber-Seite.

Redakteurin

Mein Name ist Ann-Katrin Roscheck, ich bin freiberufliche Redakteurin und Fundraiserin und wirke bei BS Mönke als leidenschaftliche Geschichten-Erzählerin. Egal, ob ich Ihnen in Form von Servicebeiträgen die 5 besten Tipps fürs Bewerbungsgespräch gebe, die Story einer geglückten Langzeitvermittlung erzähle oder aber mit Stift und Zettel Ihren nächstmöglichen Arbeitsplatz porträtiere – mir ist wichtig, dass für Sie das, was ich schreibe, lesenswert wird. Sie haben Themenwünsche für den BS Mönke-Blog? Schreiben Sie mich an, ich nehme Ihre Vorschläge gerne auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.