Netzwerken

Karrierechancen erhöhen – Dank Netzwerken zum Wunschjob

Jörg Somborn Im Gespräch Kommentieren

Auf dem Weg zum Traumjob können die richtigen Kontakte das Zünglein an der Waage sein. Das Schlüsselwort für mich heißt hier „Netzwerken“. Erhöhen Sie durch effizientes Kontakten Ihren Bewerbungserfolg und holen Sie sich Ihren Wunschjob!

Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie „Kontakte knüpfen“ auch für Sie zur Routine im Alltag wird und Früchte trägt.

Kontakte knüpfen: Eine Konstante in unserem Alltag

Hauptberuflich bin ich freier Berater für Baufinanzierungen und Versicherungen. Hier bin ich auf positive Empfehlungen meiner Kunden angewiesen, um neue Aufträge zu generieren. Die Grundlage hierfür? Vertrauen.  Dasselbe Szenario in meinem Ehrenamt als Vorstandmitglied im Marketing Club Krefeld: Als Mitgliederbetreuer ist es auch hier meine Aufgabe, Vertrauen zu unseren Mitgliedern aufzubauen und diese Beziehungen zu pflegen. Denn nur durch aktive und begeisterte Mitglieder können wir als Verein bestehen.

Doch auch privat sind wir, wenn wir mal ehrlich sind, von unserem Netzwerk an Freunden und Bekannten abhängig. Ohne sie wäre das Fußballtraining oder der Weihnachtsmarktbesuch nur halb so schön. Seit Kindergartentagen knüpfen wir Kontakte und bauen diese stetig aus. Netzwerke sind fester Teil unseres Alltags – egal ob im Job, Freundeskreis oder Sportverein. Sie bieten uns neue Sichtweisen durch gemeinsamen Austausch und so eine Weiterentwicklung unseres eigenen Knowhows.

Netzwerken – So geht’s richtig!

In meinem privaten und beruflichen Umfeld bekomme ich dennoch oft zu hören „Netzwerken? Nein Danke.“ Viele sehen im Netzwerken steife und trockene Business Events verbunden mit dem Führen unangenehmer Small Talks. Dabei bedeuten neue Kontakte vor allem eines: Das Kennenlernen spannender Menschen und neuer Geschichten.

Jeder Anfang ist schwer und dennoch machbar – so ist es auch beim Kontakten. Machen Sie sich zu Beginn bewusst, wie Ihr Netzwerk aktuell aussieht. In welchen Bereichen haben Sie schon viele Kontakte? Wo möchten Sie gezielt Neue aufbauen? Stellen Sie sich zudem die Frage, was das Ziel hinter Ihren Netzwerkaktivitäten ist. Mehr Kunden, ein neuer Job oder einfach neue spannende Kontakte?

Setzen Sie sich außerdem mit sich selbst auseinander. Überlegen Sie, welche Art von Netzwerk „Ihr Ding“ ist. Lockere Sportveranstaltungen oder lieber spannende Businesstalks? Führen Sie sich vor Augen, wo und wie Sie wirklich langfristig mit Spaß netzwerken können. Suchen Sie sich hier Events aus, die Sie wirklich interessieren und begeistern. Auch Veranstaltungen ohne Business-Bezug haben Potenzial hinsichtlich spannender Kontakte für die Jobsuche. Tipps für mögliche Events finden Sie zum Beispiel auf Meet Up, Event Bride oder Xing.

Seien Sie auf Ihren Netzwerk-Events stets Sie selbst. Zeigen Sie sich offen und menschlich. Weder übertriebene Extrovertiertheit noch Steifheit führen Sie zum Ziel. Vermeiden Sie zudem polarisierende Themen wie aktuelle politische Debatten. Tragen Sie sich Ihre Events außerdem in Ihren Kalender ein und lassen Sie diese Routine werden. Denn bis Sie Resultate, wie ein Stellenangebot, erzielen, brauchen Sie vor allem Durchhaltevermögen. Ein gutes Netzwerk braucht Jahre.

Ihre Tür zum Wunschjob

Das mag sich erst einmal nach Arbeit anhören. Doch sehen Sie im Netzwerken viel mehr die Möglichkeit zum Austausch und Lernen sowie eine Gelegenheit, Ihren Bewerbungserfolg zu erhöhen. Heutzutage suchen Unternehmen in ihren Stellenanzeige 25-Jährige Bewerber mit Masterabschluss und gleichzeitig 10 Jahren Berufserfahrung – Das ist natürlich mehr als unrealistisch. Ohne entsprechende Kontakte und das klassische „Ich kenne da jemanden, der jemanden kennt, der…“ stehen Sie hier vor verschlossenen Türen.

Dank Ihres Netzwerkens können Sie bei der Jobsuche auf Ansprechpartner aus den verschiedensten Branchen zurückgreifen. So haben Sie für (fast) jedes Job-Anliegen den richtigen Kontakt parat. Denn haben Sie immer im Kopf: Sie profitieren auch vom Netzwerk Ihrer eigenen Kontakte. Wieder getreu dem Motto „Ich kenne da jemanden…“.

Trauen Sie sich außerdem, Ihr Anliegen anzusprechen. Nur wenn Sie offen Ihre Jobwünsche und Vorstellungen über Ihren neuen Arbeitgeber äußern, können Ihnen Ihre Kontakte auch helfen. Wichtigste Grundlage hierfür: Machen Sie sich bewusst, was Sie wollen. In welchem Bereich wollen Sie arbeiten? Wo sind Ihre Stärken? Schätzen Sie sich dabei stets realistisch ein. Dasselbe gilt für Ihr Netzwerk – ein lokal orientiertes Netzwerk kann Ihnen in den wenigsten Fällen einen international ausgerichteten Job verschaffen.

Durch persönliche Kontakte zu Unternehmen können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zudem an deren Vorstellungen anpassen. Bringen Sie über Ihren Kontakt in Erfahrung, worauf Ihr potenzieller Arbeitgeber Wert legt. Welche Infos sind für das Unternehmen wirklich relevant? Ist z.B. ein Anschreiben nötig? So erhöhen Sie Ihren Bewerbungserfolg. Dank Ihres persönlichen Kontakts landet Ihre Bewerbung dann im besten Fall direkt bei der Geschäftsführung statt auf einem riesen Bewerbungsstapel im Personalbüro. Der Weg zum Vorstellungsgespräch ist so deutlich kürzer!

Worauf warten Sie noch? Event aussuchen und ab ins Netzwerk-Getummel. Und denken Sie daran: Geben Sie sich Zeit. Wählen Sie die richtigen Events aus. Und haben Sie stets Ihr (Karriere-)Ziel vor Augen. Holen Sie sich Ihren Wunschjob!

Beitragsbild: ©metamorworks – istock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.