Sarah Dehmer, Personaldienstleistungskauffrau in Ausbildung

Ausbildung zur Personaldienstleistungs-kauffrau – „Gefällt mir!“

Sarah Dehmer Mitarbeiter im Portrait Leave a Comment

Die Ausbildung zur Personaldienstleistungskauffrau bzw. zum Personaldienstleistungskaufmann (PDK) ist vergleichsweise jung. 2010 haben die ersten Azubis ihre Ausbildung in diesem Bereich absolviert. Dieser „Neuling-Status“ ist möglicherweise ein Grund dafür, dass die PDK (noch) nicht zu den Top 3 Traumberufen Jugendlicher zählt. Bei weiblichen Teenagern sind dies vielmehr klassische Berufe wie Lehrerin, Ärztin oder Krankenschwester.

Wie genau kommt also ein Jugendlicher darauf, eine PDK-Ausbildung zu beginnen? Worauf bereitet sie vor und wie sehen die Zukunftsperspektiven aus? Meine Erfahrungen gebe ich gerne an alle Neugierigen weiter. Seit 2016 bin ich PDK-Azubi bei BS Mönke in Krefeld.

Ausbildung in der Personaldienstleistung – „Super!“ vs. „Oooookay …“

Für mich war nach meinem Abi klar, dass ich etwas Handfestes, Praktisches machen und direkt mein eigenes Geld verdienen möchte. Der Entschluss für eine Ausbildung ist gefasst. Doch welche soll es sein? Bei meiner Recherche im Internet stoße ich auf die Stellenausschreibung zur PDK bei BS Mönke.

Vor Ort bei BS Mönke erhalte ich die Informationen zu den Abläufen und Inhalten der Berufsausbildung ausführlich erklärt. Mir gefällt auf Anhieb die Vielseitigkeit der PDK-Aufgabenbereiche. Auch mein gutes Gefühl spricht für BS Mönke als meinen zukünftigen Arbeitgeber.

Einige Verwandte, Freunde und Bekannte sind anfangs skeptisch. Vorurteile gegenüber der Branche Personaldienstleistung bestehen nach wie vor. Je mehr ich aus meiner Ausbildung und von BS Mönke erzähle, desto offener werden weite Teile meines Umfeldes der Personaldienstleistung gegenüber.

Zu keinem Zeitpunkt hat mich diese Kritik jedoch an meiner PDK-Ausbildung zweifeln lassen. Ich habe mir inzwischen mein eigenes Bild von der Personaldienstleistung gebildet, fernab der gängigen Vorurteile (s. hier für einen interessanten Beitrag zu diesem Thema).

Als Azubi bei BS Mönke

Meine Woche besteht aus zwei Tagen Schule und drei Tagen Mitarbeit bei BS Mönke. Die Themen aus Schule und Praxis gehen Hand in Hand und ergänzen sich gegenseitig. Mich motiviert es, mein Wissen aus der Schule direkt bei BS Mönke einzubringen.

Während meiner Ausbildung durchlaufe ich verschiedene Stationen bei BS Mönke und lerne das Aufgabenfeld einer PDK kennen. Mein Start war in der Administration, aktuell bin ich neu im Recruiting, danach folgt der Vertrieb. Ziel ist es, nach meiner Ausbildung Bewerber, Mitarbeiter und Kunden bei BS Mönke zu jeglichen Anliegen optimal betreuen zu können. Schon währenddessen bekomme ich eigene Verantwortungsbereiche, die ich eigenständig übernehme. Das ist richtig cool.

Abgesehen von meinen festen Aufgaben ist jeden Tag Flexibilität von mir gefragt. Kein Tag ist wie der andere! Immer wieder kommen spontane To Do’s in meinem Tagesablauf dazu. Das macht die Arbeit so spannend.

Mein anfänglicher Eindruck von BS Mönke bestätigt sich durchweg: Die Atmosphäre ist super! Wir haben viel Spaß im BS Mönke Team und unternehmen auch außerhalb der Arbeit etwas miteinander.

Perspektiven wohin das Auge reicht

Die Perspektiven nach meiner abgeschlossenen Ausbildung zur Personaldienstleistungskauffrau sind sehr gut. PDKs werden gesucht. Die Türen stehen in alle Richtungen offen. Auch bei Unternehmen außerhalb der Branche Personaldienstleistung kann ich eine Stelle im Vertrieb, Recruiting oder in der Administration finden. Zudem besteht die Möglichkeit für Weiterbildungen diverser Art, z.B. ein Studium.

Ausbildung in der Personaldienstleistung – „Auf jeden Fall!“

Die Ausbildung ist vielfältig und birgt für viele unerwartetes Potenzial. Ich empfehle sie nur weiter! Ein kleiner Tipp: Bei welchem Arbeitgeber ihr landet, spielt eine entscheidende Rolle dabei, wie zufrieden ihr mit eurer Ausbildung seid. Schaut da also genau hin.

Bildet euch eure eigene Meinung über die Branche Personaldienstleistung mit der Ausbildung zur PDK. Das ist es wert!

In Krefeld fühle ich mich pudelwohl – mein Job bei BS Mönke passt schon alleine deswegen perfekt. Habe ich Urlaub, zieht es mich in die Ferne. Asien und Amerika stehen auf meiner Reiseliste ganz oben. Bei BS Mönke bin ich als Azubi der Allrounder: Administration – Recruiting – Vertrieb heißen nach und nach meine Aufgabenbereiche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.